Sie sind hier: Startseite > Software-Lösungen > Sportstättenverwaltung
Inhaltsverzeichnis

Sportstättenverwaltung

Vermarktung, Verwaltung und Abrechnung der Nutzung von öffentlichen Sportanlagen

... bzw. Räumlichkeiten in Schulen oder anderen Gebäuden.

Mit der Sportstättenverwaltung steht Ihnen ein ausgezeichnetes Hilfsmittel zur Verfügung, um die Administration im Bereich des öffentlichen Sportes zu bewerkstelligen.

Herausragende Eigenschaft dieser Internetlösung liegt in der Echtzeit der Verarbeitung. Das heisst: In dem Moment, in dem eine Änderung durchgeführt worden ist, haben sämtliche berechtigte Benutzer des System bereits die aktuellen Daten zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Unabhängig dabei ist der Standort, die einzige Voraussetzung ist der Zugang zum Internet.

Das System wird in folgenden Bereichen eingesetzt, wobei die einzelnen Module untereinander verknüpft sind, so dass auf Sachbearbeiterbasis gleichartige Daten nur einmal erfasst und bearbeitet werden müssen:

Bereich Institutionen- und Personenverwaltung

Im Bereich Institutionen- und Personenverwaltung sind Institutionen (Vereine, Firmen, Behörden, Amtsstellen, usw.) und Personen erfasst, wobei diese Personen einer oder mehreren Institutionen zugeordnet werden können.

In der Kontaktpflege dieser Adressen ist es möglich, nach den unterschiedlichsten, frei definierbaren Kriterien zu selektieren und weiter zu verarbeiten (Übertragen in Excel-Dateien, Erstellen von Serienbriefen im Word oder E-Mail-Serien-Versand).

Bereich Anlagen/Gebäude

Da das verantwortliche Amt nicht nur für die Vermietung der Sportstätten, sondern auch für die Vermietung sämtlicher Räumlichkeiten der Schulen ausserhalb der obligatorischen Schulzeit zuständig ist, sind in diesem Bereich sämtliche Gebäude und Anlagen mit den entsprechenden Räumlichkeiten, resp. Objekten erfasst. Hinterlegt sind bei den einzelnen Objekten und Räumlichkeiten deren Nutzungsmöglichkeit, Dimensionen und spezifische Angaben bis hin zum Inventar und den Gebühren, die für die Benützung der entsprechenden Objekte geleistet werden müssen.

Bereich Vermietungen

Sämtliche Räumlichkeiten können an Personen oder Institutionen einmalig oder periodisch zugeteilt werden. Dabei ist bereits in den Stammdaten der Institutionen hinterlegt, ob eine Rechnung auf Grund des hinterlegten Gebührenschlüssels gestellt wird oder nicht (z. B. bei den staatlichen Schulen). Auf jeden Fall können Bewilligungen für jede einzelne Belegung erstellt und dem Benutzer zugestellt werden. Mittels Schnittstelle werden die Rechnungsdaten so aufbereitet, dass sie direkt in das Rechnungswesen (SAP) der Stadtverwaltung einfliessen können. Gleichbleibende Semester- oder Jahresbelegungen können jeweils automatisiert für eine neue entsprechende Periode übernommen werden. Diese können dann bevor die eigentliche Rechnungsstellung erfolgt, den entsprechenden Institutionen zur Bestätigung unterbreitet und danach allenfalls bearbeitet werden. Zusätzlich können innerhalb des Fakturierungsteils auch andere Aufwendungen individuell oder zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Login