Sie sind hier: Startseite > Software-Lösungen > Lagerung/Logistik > Wareneingang
Inhaltsverzeichnis

Wareneingang

Beim Wareneingang unterscheiden wir zwischen unterschiedlichen "Reinheitsgraden".

  • Artikelrein
    Die angelieferte Ware kann direkt per LHM für die Einlagerung vorbereitet werden.
  • Gemischtware
    Die unterschiedlichen Artikel dieser Lieferung müssen erst artikelrein in LHMs verteilt werden, bevor sie eingelagert werden können.
  • Unbekannt
    Es ist nicht bekannt, um welche Ware es sich handelt. Auch hier müssen die Artikel erst artikelrein in LHMs verteilt werden, bevor sie eingelagert werden können. (Es soll sogar vorkommen, dass erst bei der Inaugenscheinnahme der Ware festgestellt wird, zu welchem Kunden sie gehört.)
Vereinnahmung

Bei der Vereinnahmung werden Artikel aus "Gemischtware" und "Unbekannt" mengenmässig und artikelrein in LHMs verteilt, damit sie eingelagert werden können.

Einlagerung

Die Einlagerung erfolgt nach dem Chaos-Prinzip. Das heisst: Der Lagermitarbeiter entscheidet selbst, in welchem Lagerplatz er das LHM mit den darin befindlichen Artikeln einlagert. Über den Barcode-Scan des Lagerplatzes und des LHMs wird dem System der Lagerplatz des Artikels mitgeteilt.

LHM → Lager- bzw. Ladehilfsmittel

Wir verwenden LHMs zur artikel- und kundenreinen Lagerung. Dabei handelt es sich um Behälter von der Europalette bis hin zur kleinen Box oder Schachtel. Manchmal sind LHMs auch Klett- oder Gummibänder, die Artikel zusammenhalten und kennzeichnen.

Login